Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Sounds and pheromones: neural networks merging olfactory and acoustic cues in sexual imprinting

Abstract
Bei vielen Arten entwickeln sich Paarungspräferenzen in einem frühen Alter durch einen Prozess des instinktiven Lernens, der als sexuelle Prägung bekannt ist. Mäuse verwenden olfaktorische und akustische Hinweise von Eltern, um das Erkennen von Artgenossen und nahen Verwandten zu erlernen, wodurch sie später heterospezifische Paarungen vermeiden können. Überraschenderweise ist jedoch fast nichts über die neuronalen Schaltkreise und Mechanismen bekannt, die die sexuelle Prägung bei Mäusen oder anderen Arten steuern. Unser Projekt zielt darauf ab, bei Mäusen zu identifizieren, wo und wie die für die sexuelle Prägung verantwortlichen neuronalen Schaltkreise während der postnatalen Entwicklung gebildet werden, und ob olfaktorische und akustische Signale zusammenwirken um diese Schaltkreise zu formen und die Paarungspräferenzen bei erwachsenen Tieren zu steuern. Das Projekt stützt sich auf komplementäre Disziplinen: Team 1 mit neurowissenschaftlichem Fachwissen wird den neuroanatomischen und neurophysiologischen Teil leiten; Team 2 mit Fachkenntnissen in der Lichtausbreitung in stark streuenden Medien wird das mikroendoskopische System für die In-vivo-Photonendetektion und Signalverarbeitungsanalyse entwickeln. Team 3 mit Fachkenntnissen in Tierverhalten und Kommunikation wird die Verhaltensaspekte bei Labor- und Wildmäusen lenken.
Kurzbezeichnung
Neural networks and sexual imprinting
Koordination an der Vetmeduni Vienna
Penn Dustin
Koordination Gesamtprojekt
Serena Bovetti
Università degli Studi di Torino, Via Verdi, 8, 10124 Turin, Italien
Laufzeit
01.11.20-30.04.24
Programm
Human Frontier Science Program
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Mitarbeiter/innen
Penn D.,
Zala S., ProjektmitarbeiterIn
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Konrad Lorenz Institut für Vergleichende Verhaltensforschung
(Weitere) Projektpartner
Kontakt: Sylvain Gigan
École normale supèrieure, 45 rue dÙlm, 75230 Paris cedex 05, Frankreich
Gefördert durch
International Human Frontier Science Program Organization (HFSPO), 12 quai Saint Jean, 67080 Strasbourg, Frankreich
Publikation

Penn, Dustin J (2021): Sexual signaling in wildhouse mice Psychiatry and Neuroscience Seminar Series 2021; JUN 4, 2021; Paris, France. 2021.

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit