Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Lipid composition and lipid droplet dynamics in pyometra affected endometrial epithelial cells

Abstract
In aktuellen Studien wurde gezeigt, dass sich intrazelluläre Pathogene den Lipidhaushalt der Wirtszelle zu Nutzen machen können, um ihre eigenen Membranen aufzubauen, sich zu ernähren bzw. der Immunantwort des Wirtes zu entgehen. Im caninen metöstrischen Uterus wurden Lipid-akkumulierende Zellen im Oberflächenepithel des Endometriums identifiziert. Diese epithelialen Zellen stehen im Verdacht, mit der Entstehung der bakteriell induzierten, eitrigen Gebärmutterentzündung (Pyometra) in Verbindung zu stehen. Das Ziel der vorliegenden Studie ist die Charakterisierung der Lipidtröpfchen (lipid droplets, LD) in den caninen endometrialen Epithelzellen hinsichtlich ihrer Lipidzusammensetzung sowie deren Oberflächenprotein (Perilipine, PLINs). Ein Vergleich mit Pyometra-erkrankten Gewebeproben wird zeigen, ob es Unterschiede zwischen den beiden Gruppen hinsicht LD Zusammensetzung, Hülle und intrazellulärer Lokalisation gibt. Es wird vermutet, dass es im Zuge der Pyometra zu einer gesteigerten LD Ansammlung. Desweiteren werden in vitro Versuche zeigen, ob exogen zugeführte Lipide das bakterielle Wachstum in caninen endometrialen Epithelzellen beeinflussen und welchen Einfluss die bakterielle Infektion auf die Expression LD relevanter Gene in caninen endometrialen Epithelzellen in vitro hat.
Kurzbezeichnung
LD dynamics in cEECs
Projektleitung
Gabriel Cordula
Laufzeit
01.10.19-01.08.21
Programm
Acorn Grant
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Institut für Pathologie
Gefördert durch
Canine Health Foundation American Kennel Club, P.O. Box 900061, Raleigh, NC 27675-9061, Vereinigte Staaten (USA)
© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads