Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Conference on veterinary science and agriculture

Abstract
ZusammenfassungVeterinärmedizin beinhaltet eine Vielzahl von Disziplinen und geht weit über die Anwendung von diagnostischen und therapeutischen Interventionen in Heim- und Produktionstieren hinaus. Weitere Gebiete wie Tierschutz, Herdenmanagement, Präventivmedizin, Lebensmittelsicherheit, die Überwachung von Ausbreitung und Kontrolle von Erkrankungen in den Wildtierpopulationen werden immer wichtiger. Zusätzlich bleibt die Anwendung der Veterinärmedizin zum Erhalt der menschlichen Gesundheit z. B. durch die Überwachung und die Vorbeugung zoonotischer Erkrankungen überaus wichtig.In den letzten Jahren wurden neue Methoden und Technologien in vielen Anwendungsbereichen der Veterinärmedizin etabliert wie beispielsweise Automatisierungen, modernste Technologien im Bereich des Herdenmanagements, neue Sequenziermethoden im Bereich der Tierzucht, neue Techniken zur Diagnose einer Vielzahl an Erkrankungen. Tiere erhalten mitunter hochtechnisierte medizinische Betreuung z. B. im Bereich der Chirurgie, der Zahnmedizin oder um Krebserkrankungen zu behandeln.Im Gegensatz dazu werden Wünsche von Konsumenten nach hohen Anforderungen zum Wohlbefinden und einem verstärken Tierschutz immer dringender, was sich in einer naturnahen Haltung von Produktionstieren z. B. einer biologischen Produktion bei gleichbleibender Lebensmittelsicherheit und -sicherung zeigt.Zudem bringen die Herausforderungen zur globalen Erwärmung die Landwirtschaft und damit die Veterinärmedizin unter Bedrängnis.Diese neuen Anforderungen für eine weitere Diversifizierung in der Veterinärmedizin können nur durch einen umfassenden und ständigen Austausch von Studierenden und Forschenden verschiedener veterinärmedizinscher Universitäten und Fakultäten aus unterschiedlichsten Ländern bewältigt werden.
Kurzbezeichnung
Conference on veterinary science and agriculture
Projektleitung
Hilbert Friederike
Laufzeit
01.09.21-31.12.22
Programm
Eurasia-Pacific Uninet
Art der Forschung
Sonstige
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Institut für Lebensmittelsicherheit, Lebensmitteltechnologie und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin, Abteilung für Hygiene und Technologie von Lebensmitteln
Institut für Physiologie, Pathophysiologie und Biophysik
(Weitere) Projektpartner
Kontakt: Bekzat Turegeldiyev
Kazakh National Agrarian University, Almaty, Kasachstan
Gefördert durch
Österreichischer Austauschdienst (OeAD) GmbH, Ebendorferstraße 7, 1010 Wien, Österreich
© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit