Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Anbau und Züchtung von Primel (Primula veris, Primula elatior) zur Drogengewinnung

Abstract
Primeldroge (sowohl flos als auch radix) stammt derzeit fast ausschließlich aus Wildsammlung meist ost- bis südosteuropäischer Standorte. Dabei wird nicht unterschieden zwischen Primula veris und Primula elatior, bisweilen kommen auch Verwechslungen vor.
Im Rahmen des vorliegenden Projekts sollen traditionelle Anbauverfahren untersucht und mit anderen Methoden verglichen und der Einfluß der Düngung auf Ertrag und Qualität untersucht werden. Weiters soll durch Aufsammlung von Wildpopulationen die in der Natur vorhanden Variabilität untersucht werden und durch züchterische Bearbeitung nach anbau- und qualitätsrelevanten Kriterien selektiert werden.
Projektleitung
Franz Chlodwig
Laufzeit
01.06.98-01.06.04
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Institut für Tierernährung und funktionelle Pflanzenstoffe
(Weitere) Projektpartner
Bionorica, Arzneimittel GmbH, Kerschensteinerstr. 11-15, D Neumarkt/Opf., Deutschland
DI. Wolfgang Zemanek, Peter Jordan Str. 117-119, A Wien, Österreich
Ricola AG
Gefördert durch
Bionorica SE, Kerschensteinerstr. 11-15, 92318 Neumarkt/Opf., Deutschland
2 Publikationen

Draxler, L; Göhler, I; Franz, Ch (2002): Cultivation and breeding of Cowslip (Primula veris) for producing medicinal drugs. Revista de Fitoterapia 2,(Suppl. 1).

Böhme, D; Abel, G; Franz, Ch (2001): Untersuchungen der Anbaumöglichkeiten von Primeln zur pharmazeutischen Nutzung der Blüte. 14-14.-7. Donausymposium Pharmakognosie - Pharmazeutische Biologie; 24.- 27.Mai, 2001; Schloß Bach, St. Urban, Kärnten.

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads