Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Cortisolmetaboliten im Kot bei Pferden mit Kreuzschlag

Abstract
Verschiedene Formen von Myopathie beim Pferd und bei anderen Tieren sowie beim Menschen sind bekannt.
Als Beispiele möchte ich die "Capture Myopathy" (CM) bei Wildtieren, die "malignant Hyperthermie" (MH) beim Schwein sowie "Polisaccharid storage Myopathy" (PSSM) und "recurrent exertional Rhabdomyolisis" (RER) beim Pferd herausgreifen. Von der CM dürften beinahe alle Tierarten betroffen sein. Berichte finden sich über Ein-/Paarhufer, Carnivoren und auch Vögel. Es ist nachgewiesen, daß die Symptomatik zwar weitgehend dieselbe ist, die Ursachen aber unterschiedlich sein können. Mittels Halothan- und Coffeintests wurde an 4 Schwarzwedelhirschen festgestellt, daß der CM eine andere Ursache zugrunde liegt als der MH des Schweines. Auch innerhalb der Pferdepopulation wurden vergleichende Studien angestellt. So ist die PSSM des Quarterhorses auch in anderen Pferderassen gefunden worden. Wobei Schiff-Säure positive und Amylase resistente Einschlüsse in der Skelettmuskelfaser als pathognomon angesehen wurden. PSSM Pferde zeigten keine raschere und/oder heftigere Muskelkontraktion unter Halothan bzw. Coffein Einfluß. Sehr wohl aber Vollblüter die an RER litten.
Und obwohl auch hier eine genetische Veranlagung dafür angenommen wird, konnten T.L. Ward et al. 2000 nachweisen dass beim Vollblut nicht der Ryanodine Rezeptordefekt des sarkoplasmatischen Retikulums vorliegt der für die MH des Schweines verantwortlich gemacht wird. In verschiedenen Studien wird darauf hingewiesen, dass die Hauptursache für RER in einer abnormen Ca-Regulation liegen könnte. Wie auch immer, es scheint sowohl von der Physiologie her (Stress-Corticoliberin-ACTH-Glucocorticoide + Adrenalin-Glykogenolyse in der Muskulatur und damit Laktatbildung + Stoffwechselförderung und damit Wärmeproduktion), als auch von der wahrscheinlich, dass Stress einen Einfluss auf das Erscheinungsbild "Kreuzschlag" hat.
Projektleitung
Van Den Hoven Rene
Laufzeit
01.02.01-31.12.02
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Universitätsklinik für Pferde, Klinische Abteilung für Interne Medizin Pferde
Gefördert durch
Publikation

Jakubowska, I; Rettenbacher, S; van den Hoven, R (2010): Faecal cortisol metabolite excretion and stress in Standardbred Trotters under field conditions and during treadmill training. Wien Tierarztl Monatsschr (97), 1-2 31-36.

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit