Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Untersuchungen zur oxidativen Schädigung zellulärer DNA in tierischen und menschlichen Organen

Abstract
Mit dem Institut für Physiologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien werden Fragestellungen zur oxidativen Schädigung von zellulärer DNA experimentell bearbeitet. Die bisherigen Untersuchungen richteten sich auf das altersabhängige Vorkommen von 8-Hydroxydesoxyguanosin, einem Biomarker oxidativer DNA-Schädigung, in Organen sehr alter und junger Sprague-Dawley Ratten. Die Experimente sollen auf die spezifische Reparatur dieser oxidativen DNA-Läsion und mögliche exogene Modulierbarkeit ausgedehnt werden.

In einer Zusammenarbeit mit dem Institut für Biochemie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Lublin, Polen, geht es um Fragen der oxidativen DNA-Schädigung in Rinder-Placenten in Abhängigkeit vom Geburtsablauf.

Im Rahmen dieser Kooperation werden auch Fragestellungen zur oxidativen DNA-Schädigung an menschlichen Placenten bearbeitet.
Projektleitung
Dadak Agnes
Laufzeit
01.08.99-31.12.08
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Institut für Pharmakologie und Toxikologie
(Weitere) Projektpartner
Uniwersytet Przyrodniczy w Lublinie, ul. Akademicka 13, Lublin, Polen
Gefördert durch
10 Publikationen

Lopucki, M; Schmerold, I; Dadak, A; Wiktor, H; Niedermüller, H; Kankofer, M (2005): Low dose magnetic fields do not cause oxidative DNA damage in human placental cotyledons in vitro. Virchows Arch. 2005; 446(6):634-639

Lopucki, M; Schmerold, I; Dadak, A; Wiktor, H; Niedermüller, H; Kankofer, M (2005): Levels of 8-hydroxy-2´-deoxy-guanosine in cellular DNA from human placental tissues exposed to low dose magnetic fields in vitro. 38. Jahrestagung Physiologie und Pathologie der Fortpflanzung, 30. Veterinär-Humanmedizinische Gemeinschaftstagung, Zürich, 10.02.-11.02.2005. 38. Jahrestagung Physiologie und Pathologie der Fortpflanzung, 30. Veterinär-Humanmedizinische Gemeinschaftstagung, Zürich, 10.02.-11.02.2005.

Wiktor, H; Kankofer, M; Schmerold, I; Dadak, A; Lopucki, M; Niedermüller, H (2004): Oxidative DNA damage in placentas from normal and pre-eclamptic pregnancies. Virchows Arch. 2004; 445(1):74-78

Wiktor, H; Kankhofer, M; Schmerold, I; Dadak, A; Lopucki, M; Niedermüller, H (2004): Analytical evidence for oxidative DNA damage in preeclamptic placentas. 37th Annual Meeting on Physiology and Pathology of Reproduction, Munich, Germany, Germany, FEB 19-20, 2004. Wiener Tierärztliche Monatsschrift (91), S2 73-73.

Niedermüller, H; Schmerold, I (2002): Influence of Methylation, Cytokines and Aging Upon Oxidative DNA Damage. 13th Wiener Symposium on Experimental Gerontology, Wien, Austria, 26.-27.4.2002. 13th Wiener Symposium on Experimental Gerontology, Wien, 26.-27.4.2002.

Niedermüller, H; Schmerold, I (2002): Influence of methylation, cytokines and aging upon oxidative DNA damage. Biogerontology (3), Suppl. 1 81-82.

Kankofe, M; Schmerold, I (2002): Spontaneous oxidative DNA damage in bovine retained and nonretained placental membranes. Theriogenology. 2002; 57(7):1929-1938

Niedermüller, H; Schmerold, I (2001): Repair of oxidative DNA damage. Jahrestagung d.Ges.Biologie d. Alterns, Hamburg, 20.-22. Sept. 2001. Jahrestagung d.Ges.Biologie d. Alterns, Hamburg, 20.-22. Sept. 2001.

Kankofer, M; Schmerold, I (2001): Oxidative DNA damage in placental DNA is influenced by the Mode of Delivery in Cows. 5th Annual Conf. of the Eur. Soc. of Domestic Animal Repro.(ESDAR), Vienna, Austria, 13.-15. Sept. 2001. 5th Annual Conf. of the Eur. Soc. of Domestic Animal Repro.(ESDAR), Vienna, 13.-15. Sept. 2001.

Schmerold, I; Niedermüller, H (2001): Levels of 8-hydroxy-2"-deoxyguanosine in cellular DNA from 12 tissues of young and old Sprague-Dawley rats. Exp Gerontol. 2001; 36(8):1375-1386

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads