Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Neue Methoden der Altersbestimmung beim Europäischen Feldhasen

Abstract
Die Altersbestimmung bei Feldhasen ist ein wichtiges Instrument für die Berechnung von Populationsmodellen und damit für ein nachhaltiges Wildtiermanagement. In der jagdlichen Praxis hat sich das Stroh?sche Zeichen (Verknöcherung des Epiphysenknorpels der Elle) bewährt. Da es aber zwischen dem 6. und 8. Lebensmonat verschwindet, führt dieses Alterskriterium vor allem bei seiner Anwendung gegen Ende der Jagdsaison oft zu Fehlern. Alternativ dazu wird in Fachkreisen das Gewicht der getrockneten Augenlinsen bestimmt. Das kontinuierliche Wachstum der Augenlinsen eignet sich grundsätzlich für eine genauere Altersbestimmung. Durch das stark verlangsamte Wachstum bei ausgewachsenen Hasen ist eine Einteilung in Lebensalter nach Jahren nach wie vor nicht möglich. Lediglich die Einteilung in Jung- und Althasen ist zuverlässig. Das FIWI macht sich das Vorhandensein altersbekannter Hasen aus der institutseigenen Zucht zunutze, um die Altersbestimmung ausgewachsener Hasen anhand der Augenlinsengewichte zu verbessern. Zudem werden weitere Alterskriterien (Verknöcherungen der Langknochen, der Unterkiefer und der Rückenwirbel) auf ihre Aussagekraft hin untersucht.
Projektleitung
Laufzeit
01.03.02-31.03.03
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie
(Weitere) Projektpartner
Gefördert durch
British Council in Austria, Siebensterngasse 21, 1070 Wien, Österreich
Publikation

Suchentrunk, F; Hackländer, K; Ruf, T (2003): New growth models of eye lens weights for aging brown hares, Lepus europaeus. Mammalian Biology 68 (Spec. Iss.): 67-68

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit