Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Wildeselforschung auf Landschaftsebene in der Mongolei

Abstract
Die Mongolei ist ein wichtiges Rückzugsgebiet des Asiatischen Wildesels (Equus hemionus, auch Khulan) und hat eine globale Verantwortung für seinen Schutz. Durch die angestrebte Intensivierung der Landwirtschaft und die Erschließung neuer Gebiete für den Rohstoffabbau kann es durch Habitatverlust und Wilderei zu negativen Auswirkungen auf Wildtierpopulationen kommen. Durch die schlechte wirtschaftliche Situation vieler Landbewohner und die zunehmende Bevölkerung in der Mongolei scheint auch der Khulan vermehrt unter Druck zu geraten. Allerdings sind Bestandzahlen von Khulanen in der Mongolei schwer zu erheben, da geeignete Monitoringmethoden fehlen und man nur sehr wenig über die Habitat- und Raumnutzung der Art weiß. Die Aussichten für das langfristige Überleben des Asiatischen Wildesels in der Mongolei sind ohne großräumige Forschungs- und Schutzprojekte schlecht. Der Khulan könnte das gleiche Schicksal erleiden, wie das Przewalski Pferd (Equus ferus przewalskii). Das Projekt verfolgt folgende Ziele : (1) inwieweit sind Khulane durch menschliche Landnutzung betroffen und in welchem Ausmaß, (2) die Entwicklung eines dynamischen Habitatnutzungsmodels für den Khulan, (3) inwieweit ist die räumliche Integrität der Khulanpopulation noch gegeben, (4) die bisherigen Wildtiertaxationsmethoden zu testen, um zukünftige Monitoringsstrategien zu entwickeln und vergangene Populationszählungen besser einschätzen zu können. Die räumliche Dimension und zeitliche Auflösung der geplanten Analysen hat es in dieser Form bisher nicht gegeben. Durch die Kombination von Satellitentelemetrie, Beobachtungen und Genetischer Analysen glauben wir neue Perspektiven für das Verständnis und den Schutz von großräumig wandernden Arten in Wüsten und Steppengebieten zu eröffnen. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen zur Entwicklung eines langfristig angelegten Managementplanes dienen, der sowohl den Schutz des Khulan, wie eine nachhaltige Regionalentwicklung sicherstellt.
Wissenschaftszweige nach Statistik Austria Klassifikation
105403         Geoinformatik
106013         Genetik
106050         Vegetationskunde
106054         Zoologie
Kurzbezeichnung
Wildeselforschung in der Mongolei
Projektleitung
Walzer Christian
Laufzeit
01.03.06-31.03.10
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Mitarbeiter/innen
Kaczensky P., ProjektmitarbeiterIn
Beteiligte Vetmed-Organisationseinheiten
Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie
(Weitere) Projektpartner
Kontakt: Dr. Karsten Wesche
Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, Deutschland
National Universität Ulaanbaatar
Kontakt: Dr.Ralf Kühn
Technische Universität München, Arcisstr. 21, 80333 München, Deutschland
Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle
Gefördert durch
FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien, Österreich

Link zur Projektdatenbank 'Project Finder'
12 Publikationen

Kaczensky, P; Adiya, Y; von Wehrden, H; Mijiddorj, B; Walzer, C; Güthlin, D; Enkhbileg, D; Reading, RP (2014): Space and habitat use by wild Bactrian camels in the Transaltai Gobi of southern Mongolia. Biol Conserv. 2014; 169(100):311-318
Open Access Logo

von Wehrden, H; Hanspach, J; Kaczensky, P; Fischer, J; Wesche, K (2012): Global assessment of the non-equilibrium concept in rangelands. Ecol Appl. 2012; 22(2):393-399 Open Access Logo

Kaczensky, P; Ganbataar, O; Altansukh, N; Enkhsaikhan, N; Stauffer, C; Walzer, C (2011): The danger of having all your eggs in one basket--winter crash of the re-introduced Przewalski"s horses in the Mongolian Gobi. PLoS One. 2011; 6(12):e28057
Open Access Logo

Painer, J; Kaczensky, P; Ganbaatar, O; Huber, K; Walzer, C (2011): Comparative parasitological examination on sympatric equids in the Great Gobi "B" Strictly Protected Area, Mongolia. Eur J Wildl Res (57), 2 225-232.

Kaczensky, P; Kuehn, R; Lhagvasuren, B; Pietsch, S; Yang, W; Walzer, C (2011): Connectivity of the Asiatic wild ass population in the Mongolian Gobi. Biol Conserv. 2011; 144(2):920-929
Open Access Logo

Illera, JC; von Wehrden, H; Wehner, J (2010): Nest site selection and the effects of land use in a multi-scale approach on the distribution of a passerine in an island arid environment. J Arid Environ (74), 11 1408-1412.

Kaczensky, P; Walzer, C (2010): Landscape level research for the conservation of Asiatic wild ass in Mongolia. pp. 28.

Huber, Nikolaus (2010): Calibrating behavioural information from GPS/SOB units through simultanious direct observation of a collared Przewalski's horse. Diplomarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 27.

Von Wehrden, H; Zimmermann, H; Hanspach, J; Ronnenberg, K; Wesche, K (2009): Predictive Mapping of Plant Species and Communities Using GIS and Landsat Data in a Southern Mongolian Mountain Range. Folia Geobot (44), 3 211-225.

Von Wehrden, H; Zimmermann, H (2009): Plant communities of the summits of the Dund Saykhan mountain range (Southern Mongolia). Candollea (64), 1 49-67.

Walzer, C; Kaczensky, P; Ganbataar,O; Enkhsaikhan, N; Lkhagvasuren, D (2007): Capture and Anesthesia of the Mongolian wild ass (E. hemionus). Erforschung biologischer Ressourcen der Mongolei (10) 69-76.

Walzer, C; Kaczensky, P; Ganbataar, O; Lengger, J; Enkhsaikhan, N; Lkhagvasuren, D (2006): Capture and anaesthesia of wild Mongolian equids - the Przewalski's horse (E. ferrus przewalskii) and the Khulan (E. Hemionus). Mongolian Journal of Biological Sciences (4) 19-28.

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit