Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Dissertation
Dokumenttyp:

Jahr: 2006

AutorInnen: Strobach, A

Titel: Bewegungsbild der Ataxie des Pferdes.

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 34.

Betreut von:

Peham Christian


Abstract:
Die Ataxie des Pferdes ist ein häufiges Problem in der Pferdemedizin, wobei die Mechanismen des ataktischen Ganges bis jetzt nur unzureichend verstanden werden. Nur durch die klinische Untersuchung ist nicht objektivierbar, ob ein Pferd ataktisch ist, oder nicht. Vergleiche des ataktischen Bewegungsbildes mit jenem von gesunden beziehungsweise sedierten Pferden, die dadurch eine reversible, zentrale Ataxie aufweisen, ermöglichen vielleicht definierte Methoden zur sicheren Diagnose. Das Ziel dieser Studie war es, die Koordination von Extremitäten ataktischer, unsedierter und mit einem alpha2- Agonisten sedierter Tiere zu vergleichen. 17 ataktische Pferde mit Schweregraden verschiedenen Ausmaßes wurden auf dem Laufband in Schritt und Trab gemessen. Die reflektierenden Marker an allen vier Extremitäten wurden mittels 3D-Videomesssystem bei 120 Hz gemessen. Die horizontale Bewegung der Marker wurde verwendet, um die Autokorrelationsfunktion (AKF) des linken Vorderbeines und die Kreuzkorrelation zu den anderen 3 Beinen zu berechnen. Das zweite Maximum der AKF wurde auf das erste Maximum bezogen, so dass für eine hohe Konsistenz der Bewegung ein Wert nahe 1 und für eine niedrige Konsistenz ein Wert nahe 0 die Folge war. Die statistische Auswertung erfolgte mittels t-Test für unabhängige Stichproben mit einem Signifikanzniveau p< 0,05 bzw. p< 0,01 für hohe Signifikanz. Im Schritt erwies sich ein hochsignifikanter Unterschied in der AKF ebenso wie in den drei Kreuzkorrelationen (KKF) mit den übrigen Extremitäten zwischen ataktischen und gesunden Pferden. Im Trab war der Unterschied in der AKF und in der KKF vlvr hochsignifikant und in der KKF vlhr signifikant. Nur die Koordination der linken Vorderextremität mit links hinten dürfte laut Statistik erhalten bleiben. Interessant war auch, dass die Koordination der beiden Vordergliedmaßen im Schritt sowie im Trab zwischen sedierten Pferden und Ataktikern signifikant unterschiedlich war.

Schlagworte:
Ataxie / Pferd / Laufband / Bewegungsbild / Bewegungsanalyse / Gangbild / Kinematik


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit