Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Bakkalaureatsarbeit
Dokumenttyp:

Jahr: 2013

AutorInnen: Burgschat, Hanna

Titel: Haben verschiedene Ausbinderlängen Auswirkungen auf Schrittlänge, Schritthöhe und Gangbild des Pferdes?

Titelvariante: Have the difference side reins an effect on the length of stride, height of the stride and the gait of the horse?

Quelle: Bakkalaureatsarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 51.


Betreut von:

Peham Christian

Begutachtet von:
Bockstahler Barbara

Einrichtung:
Universitätsklinik für Pferde, Klinische Abteilung für Pferdechirurgie


Abschluss Datum: 16.10.13


Abstract:
Im Reitsport wird die Verwendung von Ausbindern, vor allem aber eine Reitweise mit extremer Kopf- Hals- Haltung (Rollkur) hinsichtlich Nutzen und Schaden unterschiedlich bewertet. Die vorliegende Untersuchung befasst sich mit den Auswirkungen verschiedener Ausbinderlängen auf Schrittlänge, Schritthöhe und Gangbild des Pferdes im Schritt und im Trab. Hierzu wurde das Gangverhalten von zehn Pferden mit unterschiedlichem Ausbildungsstand auf dem Laufband (Mustang® 2200, Graber AG) im Schritt und im Trab mit je 10 Eagle- Kameras mit 1,3 Mega Pixel Auflösung, und einer Bildrate von 120 Bilder/Sekunde, registriert und anschließend am Computer ausgewertet. Dazu wurden drei verschiedenen Kopf- Hals- Haltungen des Pferdes ausgewählt: 1. Freie Kopf-Hals- Haltung – keine Ausbinder; 2. Mittelposition –senkrechte Nasenlinie (entsprechend individuell angepasste Ausbinderlänge); 3. Hyperflexion (Ausbinderlänge entsprechend angepasst). Schrittlänge und –höhe wurden an den vier Extremitäten jeweils separat aufgezeichnet. Um mögliche Einflüsse der verschiedenen Kopf- Hals- Haltungen auf Asymmetrien im Gangbild der Pferde zu erkennen, wurde insbesondere auf die bekannten Veränderungen an Widerrist und Os sacrum geachtet. Dafür wurden Marker an allen Hufen, am Widerrist und Os sacrum angebracht, deren bewegungsabhängige Veränderungen von der Kamera registriert wurden. Bei der anschließenden Bewegungsanalyse wurden die Messsequenzen in Bewegungszyklen unterteilt und ausgewertet. Alle gewonnenen Daten wurden mit Hilfe von SPSS (IBM®, Armonk, New York, USA) auf Normalverteilung (Kolmogorow- Smirnow- Test) und Signifikanz (ANOVA mit Messwiederholungen) überprüft. Unsere Laufbanduntersuchungen an zehn Pferden zeigten, dass die unterschiedliche Kopf-Hals Haltung (und damit die verschiedenen Ausbinderlängen) keinen signifikanten Einfluss auf Schrittlänge, Schritthöhe und Gangbild der einzelnen Pferde haben. Für die Zukunft könnten weitere Studien ohne Laufband (Halle oder Platz) und/oder mit anderen gebräuchlichen Hilfszügeln sinnvoll sein, um eventuelle Einflüsse der experimentellen Laufbandsituation auf das Gangverhalten der Pferde auszuschließen oder nachzuweisen.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit