Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Diplomarbeit
Dokumenttyp:

Jahr: 2016

AutorInnen: Linke, Phillip

Titel: Vergleich von Rutschfestigkeit von Reitplatz- und Stallböden.

Titelvariante: Comparison of the slip resistance of equine stable and riding surfaces

Quelle: Diplomarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 57.


Betreut von:

Peham Christian

Begutachtet von:
Van Den Hoven Rene

Einrichtung:
Universitätsklinik für Pferde, Klinische Abteilung für Pferdechirurgie


Abstract:
In der vorgelegten Studie wurde die Rutschfestigkeit von Reitplatz-und Stallböden untersucht, um den Einfluss des Beschlages auf die Rutschfestigkeit verschiedener Arten von Böden zu verstehen und die verwendeten Materialien miteinander zu vergleichen. Mit Hilfe einer neu entwickelten Messmethode wurden die Messwertergebnisse von 34 verschiedenen Untersuchungsmaterialien erfasst und deskriptiv verglichen. Dabei zeigte sich, dass sich Reitplatz-und Stallböden bezüglich der Rutschfestigkeit signifikant unterscheiden und die Materialien Gras und Gummi die höchsten Werte erzielen. Es wurde deutlich, dass der Einsatz bestimmter Beschläge für einige Böden nicht empfehlenswert ist und sich die verwendeten Testhufe untereinander nicht signifikant unterscheiden. Ebenfalls konnte veranschaulicht werden, dass natürliche Grasböden unter bestimmten Bedingungen rutschfester sind, als künstliche Reitplatzböden aus Sand. Die Rutschfestigkeit von Grasböden ist im höchsten Maße von äußeren Einflussfaktoren abhängig. In weiterführenden Studien sollte überprüft werden, wie sich die Rutschfestigkeit abhängig von der Art und der Menge zugesetzter Materialien auswirkt und wie sich die Eigenschaften im Laufe der Zeit verändern. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in Zukunft noch viel Forschungsarbeit notwendigsein wird, um Reitplatz-und Stallböden noch weiter zu optimieren.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit