Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Diplomarbeit

Publikationsjahr: 2013

AutorInnen: Kreinöcker, Karin

Titel: Atrophie der Milz bei Zuchtsauen - Zwei Fallberichte.

Titelvariante: Athropic spleen of sows - Two case reports

Quelle: Diplomarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 31.


Betreut von:

Hennig-Pauka Isabel

Begutachtet von:
Weissenböck Herbert

Einrichtung:
Universitätsklinik für Schweine


Abschluss Datum: 23.05.13


Abstract:
Im Sommer 2010 wurden zwei Zuchtsauen aus zwei verschiedenen österreichischen Ferkelerzeugerbetrieben, an die Vetmeduni Vienna zur pathologischen Untersuchung gebracht. In beiden Betrieben starben innerhalb weniger Tage mehrere Zuchtsauen kurz nach dem Auftreten erster klinischer Symptome, wie Inappetenz, erhöhter innerer Körpertemperatur und Zyanosen. All diese klinischen Erscheinungen deuteten auf einen akut septikämischen Verlauf hin. In den Sektionen zeigte sich in beiden Fällen eine hochgradige Atrophie der Milz, welche in der nachfolgende n histologischen Untersuchung als chronisch nekrotische Prozesse ohne Narbenbildung in den Milzrudimenten beschrieben wurden. Für die Zurückbildung der Milzen konnte trotz toxikologischer, mikrobiologischer und hämatologischer Untersuchungen und Futtermittelanalysen keine spezifische Ursache gefunden werden. In Frage kommen anatomische Besonderheiten, wie lockere Aufhängung durch das Milznierenband beim Schwein, sowie Fütterungseinflüsse. Auch verschiedene Infektionserreger kommen als Verursacher einer Milzatrophie in Betracht, wie z.B. das Porcine Reproductive and Respiratory Syndrom Virus oder das Europäische Schweinepest Virus. Beide Erreger konnten nicht mit den beiden beschriebenen Fällen in Zusammenhang gebracht werden. Nach dem beschriebenen akuten Krankheitsgeschehen waren die Betriebe wieder symptomfrei.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads