Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Diplomarbeit
Dokumenttyp:

Jahr: 2013

AutorInnen: Rieder, Anne

Titel: Transzervikaler Embryotransfer bei der Maus.

Titelvariante: Transcervical embryo transfer in the mouse

Quelle: Diplomarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 66.


Betreut von:

Rülicke Thomas

Begutachtet von:
Besenfelder Urban

Einrichtung:
Institut für Labortierkunde


Abschluss Datum: 06.12.13


Abstract:
Der Embryotransfer bei der Maus ist ein invasives Verfahren das in verschiedenen Bereichen genutzt wird, wie zum Beispiel bei der Erstellung genetisch modifizierter Nager, Revitalisierung von kryokonservierten Stämmen und zur Reinigung kontaminierter Stämme. Seit Kurzem steht eine neue Methode für den nichtchirurgischen Embryotransfer (non surgical embryo transfer, NSET) zur Verfügung, die verspricht, dass keine Anästhesie und Operation für das Empfängertier nötig ist, ohne jedoch die Erfolgsrate zu vermindern. Die Alltagstauglichkeit des Systems wurde getestet in Hinsicht auf Trächtigkeitsrate, Anzahl der geborenen Jungtiere und Anzahl der Implantationsstellen bei Labormäusen.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads