Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Dissertation
Dokumenttyp:

Jahr: 2010

AutorInnen: Lewy, Elisabeth

Titel: Kinematik der Gelenke der Hinterextremität und Oberflächenelektromyographie an Musculus biceps femoris und Musculus gluteus medius beim klinisch gesunden Hund im Schritt.

Titelvariante: Hind limb kinematics and surface electromyography of M. biceps femoris and M. gluteus medius in healthy dogs during walking

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 72.


Betreut von:

Bockstahler Barbara
Peham Christian

Begutachtet von:
Lorinson Dragan

Einrichtung:
Universitätsklinik für Pferde, Klinische Abteilung für Pferdechirurgie


Abschluss Datum: 19.01.10


Abstract:
Die vorliegende Studie befasst sich mit der Bewegungsanalyse beim klinisch gesunden Hund mittels Kinematik und Oberflächenelektromyographie. Dazu wurden bei 12 Hunden verschiedener Rassen, bei denen eine Lahmheit klinisch und durch Messung der Boden-reaktionskräfte ausgeschlossen wurde, synchron zur Messung der Aktivität des kranialen Anteils des M. biceps femoris und des M. gluteus medius, die Gelenkswinkelungen im Schritt bestimmt. Der M. biceps femoris weist ein monophasisches Aktivitätsmuster auf, wobei sich sein Maximum von 46,7% ± 6,6%[Delta]MM am Übergang von Hang- in Stützbeinphase bei 37,8% ± 9,0% BZ befindet. Der M. gluteus medius zeigt zwei Maxima, eines mit 37,9 ± 7,1%[Delta]MM nach dem Auffußen bei 52,3 ± 14,1% BZ und das zweite mit 42,9 ± 6,1%[Delta]MM am Übergang von Stütz- zu Hangbeinphase bei 8,7 ± 7,4% BZ. Gleichzeitig wurden die Winkel von Tarsal-, Knie- und Hüftgelenk während des Bewegungszyklus gemessen und mit der Aktivität der Muskeln in Zusammenhang gesetzt. Es konnte die Hypothese, dass die Aktivität der gemessenen Muskeln mit den kinematischen Daten der jeweiligen Gelenke korreliert, bestätigt werden. Zwischen Kniegelenk und M. biceps femoris lag die Korrelation in der Hangbeinphase bei 0,68, im ersten Teil der Stützbeinphase bei 0,98 und im zweiten Teil bei 0,77. Bei Hüftgelenk und M. gluteus medius verhielt sich der Korrelationskoeffizient nach Pearson folgendermaßen: 0,97 in der Hangbeinphase, -0,70 in der frühen und 0,90 in der späten Stützbeinphase. Die in dieser Studie gewonnenen Daten können unter anderem zur Therapiekontrolle im Bereich der Physikalischen Medizin eingesetzt werden.

Schlagworte:
Oberflächenelektromyographie / Kinematik / Hund / Musculus biceps femoris / Musculus gluteus medius


Im Rahmen der Hochschulschrift entstandene Publikation(en):

Holler, PJ; Brazda, V; Dal-Bianco, B; Lewy, E; Mueller, MC; Peham, C; Bockstahler, BA (2010): Kinematic motion analysis of the joints of the forelimbs and hind limbs of dogs during walking exercise regimens. Am J Vet Res. 2010; 71(7):734-740

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads