Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Dissertation
Dokumenttyp:

Jahr: 2010

AutorInnen: Hauer, Sandra

Titel: Wirkung des Toll-like Rezeptor-Agonisten Pam3Cys-SKKKK auf B- und T-Zellen beim Schwein.

Titelvariante: Effects of the Toll-like receptor agonist Pam3Cys-SKKKK on porcine B and T cells

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 129.


Betreut von:

Saalmüller Armin

Begutachtet von:
Sipos Wolfgang

Einrichtung:
Institut für Immunologie


Abschluss Datum: 18.01.11


Abstract:
Pam3Cys-SKKKK (Pam3Cys), ein synthetisches Lipopeptid, wirkt als Toll-like Rezeptor (TLR) 2-Agonist auf Zellen des angeborenen Immunsystems. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch, dass TLRs auch auf Zellen des erworbenen Immunsystems exprimiert werden. Das Ziel dieser Arbeit war, die Wirkung von Pam3Cys auf Schweinelymphozyten zu untersuchen. Dafür wurden periphere mononukleäre Blutzellen (PBMC) von Schweinen mit diesem Lipopeptid in vitro stimuliert und die Proliferation analysiert. Bereits nach zwei Tagen in vitro Kultur konnte eine starke Proliferation von B-Zellen mittels Ki-67- und CFSE-Fluoreszenz in der Durchflusszytometrie nachgewiesen werden. ELISA Tests ergaben, dass diese B-Zellen große Mengen an IgM- und IgG-Molekülen produzierten. Bei der Analyse der TLR2 Expression von porzinen B-Zellen, konnten TLR2-Moleküle weder extra- noch intrazellulär nachgewiesen werden. In weiteren Experimenten wurden aus PBMC Monozyten und dendritische Zellen mittels magnetischer Zellseparation depletiert oder reine B-Zellen mittels FACS-Sortierung gewonnen. In vitro Kulturen aus solchen Separationsexperimenten zeigten nach Pam3Cys-Stimulation eine verringerte Proliferation und Antikörperproduktion. Damit konnte sowohl ein direkter als auch indirekter Effekt von Pam3Cys auf porzine B-Zellen nachgewiesen werden. Zusätzlich wurde untersucht, ob die gemessenen porzinen IgG-Antikörper von B-Gedächtniszellen produziert wurden und ob diese IgG spezifisch für Erreger sind, mit denen das jeweilige Schwein Kontakt hatte. Allerdings konnten weder bei Mastschweinen vom Schlachthof noch bei Schweinen aus einem PRRSV-Impfversuch erregerspezifische Antikörper in Zellkulturüberständen von Pam3Cys-stimulierten PBMC nachgewiesen werden. Im Gegensatz dazu zeigten porzine T-Zellen keine spezifische Reaktion auf Stimulation mit Pam3Cys, obwohl dies für humane T-Gedächtniszellen in der Literatur beschrieben ist. Auch konnte eine TLR2-Expression auf Proteinebene in T-Zellen nicht nachgewiesen werden.

Schlagworte:
B-Zelle / T-Zelle / Toll-like Rezeptor / Pam3Cys / Schwein / Lymphozyten / Lipopeptid / Immunsystem


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit