Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Bakkalaureatsarbeit
Dokumenttyp:

Jahr: 2010

AutorInnen: Maresch, Roman

Titel: Proteome analysis of Oesophagostomum dentatum.

Quelle: Bakkalaureatsarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 55.


Betreut von:

Joachim Anja
Razzazi-Fazeli Ebrahim

Begutachtet von:
Gemeiner Manfred

Einrichtung:
VetCore


Abstract:
Der Nematode Oesophagostomum dentatum, der Knötchenwurm des Schweines, ist wegen seiner weltweiten Verbreitung und hohen Prävalenzen in Schweinebetrieben ein wichtiger Parasit in der Schweineproduktion. Daher spielt die Proteincharakterisierung von O. dentatum als Grundlage der Entwicklung neuer anthelminthischer Therapien zur Kontrolle der Wurmpopulation eine wichtige Rolle. Diese Arbeit beschreibt die Etablierung einer Gesamtproteinextraktionsmethode, welche sowohl für O. dentatum als auch für andere Nematodenarten angewendet werden kann. Das Ziel dieser Studie war die Identifizierung von unterschiedlich exprimierten geschlechts- als auch stadienspezifischen Proteinen von O. dentatum mittels 1D-Gelelektrophorese und MALDI-TOF Massenspektrometrie. Hierfür wurden Schweine experimentell mit infektiösen L3 Larven von O. dentatum infiziert. Adulte Würmer wurden mindestens 19 Tage nach der Infektion aus dem Caecum und Colon der geschlachteten Schweine extrahiert. Larven wurden aus dem eihaltigen Kot der infizierten Schweine gezüchtet und, wie auch die Adulten, durch Migration aus Agar aufgereinigt. Im Zuge der Etablierung der zwei untersuchten Proteinextraktionsmethoden wurden die Auswirkungen der Zerstörung der Zellmembran durch flüssigen Stickstoff, verschiedener Proteasen-Inhibitoren und Reduktionsmitteln getestet. Die jeweiligen Proteinkonzentrationen wurden mittels Bradford Protein Assays bestimmt. Die Effekte der verschiedenen Parameter wurden mittels 1D Gelelektrophorese analysiert und aufgetrennte Proteine mittels Silberfärbung dargestellt. Unterschiedlich vorhandene Banden von Männchen und Weibchen wurden ausgeschnitten und mit In-Gel basierender Probenvorbereitung für MALDI-TOF aufgearbeitet. Nach dem tryptischen Verdau der Proteine wurden sie im MALDI-TOF Massenspektrometer analysiert. D ie zwei getesteten Proteinextraktionsmethoden zeigten keine Unterschiede in den Proteinkonzentrationen nach Bradford und die gelelektrophoretische Auftrennung keine Unterschiede im Proteinmuster. Trotz der relativ geringen Auflösung der 1D-Gelelektrophorese, wies der Vergleich des männlichen und weiblichen Proteoms Unterschiede in den Proteinmustern von O. dentatum auf. Weiters konnte auch in der Gegenüberstellung der adulten Nematoden und Larven Unterschiede im Proteinmuster gefunden werden, die auf eine differenzierte Proteinexpression hinweisen. Geschlechts- und stadienspezifisch produzierte Proteine wurden ausgeschnitten und mittels MALDI-TOF-TOF Massenpektrometrie identifiziert. Phosphoenolpyruvatcarboxykinase, Peroxiredoxin-1 und Triosephosphatisomerase konnten demnach identifiziert werden und zeigten nach der Auswertung durch Mascot einen signifikanten Score.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit