Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Diplomarbeit
Dokumenttyp:

Jahr: 2010

AutorInnen: Mangweth, Gerald

Titel: Klinische Lahmheitsbeurteilung und Messung des Bewegungsablaufes mittels Accelerometer bei Rindern vor und nach Klauenamputation.

Titelvariante: Lameness Examination and Accelerometric Measurement of Motion Sequence before and after Digit Amputation in Cattle

Quelle: Diplomarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 149.


Betreut von:

Kofler Johann
Schramel Johannes

Begutachtet von:
Peham Christian

Einrichtung:
Universitätsklinik für Pferde, Klinische Abteilung für Pferdechirurgie


Abschluss Datum: 03.12.10


Abstract:
Die vorliegende Studie wurde in einem Zeitraum von 15 Monaten bei 15 stationären Rinderpatienten der Klinik für Wiederkäuer der Veterinärmedizinischen Universität Wien durchgeführt, bei denen aus medizinischer Indikation eine Klaue amputiert wurde. Es wurde der Frage nachgegangen, wie sich Lahmheitsgrad und Bewegungsablauf der Probanden in einem Untersuchungszeitraum von 14 Tagen entwickeln bzw. verändern. Einerseits wurde angenommen, dass sich im Verlauf der Untersuchungen sowohl bei der klinischen Lahmheitsbeurteilung, als auch bei Messungen des Bewegungsablaufes mittels Accelerometer signifikante Verbesserungen zeigen. Andererseits wurde die Hypothese aufgestellt, dass sich die Ergebnisse der Lahmheitsbeurteilung sowie die bei der Messung mit dem Accelerometer gewonnenen Daten im Verlauf der postoperativen Rekonvaleszenzphase immer mehr den Ergebnissen, die bei gesunden Tieren erzielt werden, annähern.


Im Rahmen der Hochschulschrift entstandene Publikation(en):

Mangweth, G; Schramel, JP; Peham, C; Gasser, C; Tichy, A; Altenhofer, C; Weber, A; Kofler, J (2012): [Lameness detection in cows by accelerometric measurement of motion at walk]. Berl Munch Tierarztl Wochenschr. 2012; 125(9-10):386-396

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit