Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Master Thesis
Dokumenttyp:

Jahr: 2011

AutorInnen: Weinelt, Julia

Titel: Lymphoid Tissue Reservoirs of HIV-1 in Patients on Suppressive Antiretroviral Therapy.

Titelvariante: HIV-1 Reservoirs in lymphoiden Geweben in Patienten unter antiretroviraler Therapie

Quelle: Master Thesis, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 58.


Betreut von:

Stevenson Mario
Klein Dieter

Begutachtet von:
Möstl Karin

Einrichtung:
VetCore


Abschluss Datum: 12.09.11


Abstract:
Vor fast 30 Jahre wurde das Humane Immundefizienz-Virus entdeckt und als die Ursache von AIDS erkannt. Seitdem wurde viel Aufwand betrieben ein Heilmittel gegen HIV Infektionen zu finden. Leider hat man es bis heute nicht geschafft das Virus in infizierten Patienten zu eliminieren. Obwohl antivirale Therapie vielen Patienten in vielen Ländern zur Verfügung steht, handelt es sich dabei um eine Therapie die ein Leben lang fortgeführt werden muss. Außerdem gibt es wissenschaftliche Grundlagen zu der Annahme, dass ein Reservoir viraler Replikation selbst während antiviraler Therapie existiert. Das Ziel dieses Projektes war das anatomische Reservoir der persistierenden viralen Replikation in HIV-1 infizierten Patienten während HAART zu definieren. Aus diesem Grund haben wir Proben von HIV-infizierten Patienten (Darm-assoziiertes lymphatisches Gewebe (GALT), Lymphknoten und mononukleäre Zellen des peripheren Blutes (PBMCs)), die vor und bis zu sechs Monate nach der Initiierung von HAART genommen wurde, auf das Vorhandensein von Zwischenprodukten der viralen Replikation (1- und 2- LTR episomale cDNA) untersucht. Es wurde herausgefunden, dass vor allem in Ileum und Lymphknoten erhöhte Anzahlen episomaler HIV DNA zu finden sind und auch in PBMCs war episomale HIV DNA detektierbar. Die antiretroviral Therapie, die in dieser Studie verwendet wurde war nicht in der Lage virale Replikation effizient zu unterdrücken. Antiretrovirale Therapien müssen daher intensiviert und neue Klassen von antiretroviralen Medikamenten müssen einbezogen werden, um diese persistierende Replikation zu supprimieren. HIV Reservoirs sind eine der größten Hürden, die es zu überwinden gilt, um HIV in infizierten Patienten zu eliminieren. Diese Studie hatte zum Ziel, das Wissen über HIV Reservoirs persistierender viraler Replikation während HAART zu verbessern.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads