Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Master Thesis
Dokumenttyp:

Jahr: 2013

AutorInnen: Brandstötter, Tania

Titel: Proviral Cloning of Primate Immunodeficiency Viruses Encoding the HIV Subtype C Envelope.

Quelle: Master Thesis, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 84.


Betreut von:

Klein Dieter

Begutachtet von:
Rupprecht Ruth M.

Einrichtung:
VetCore


Abschluss Datum: 16.05.14


Abstract:
HIV, der Krankheitserreger von AIDS, bleibt auch mehr als 30 Jahre nach seiner Entdeckung, verantwortlich für die Infektion und HIV/AIDS bedingter Todesfälle vieler Millionen Menschen weltweit. Da bis jetzt keine Heilung vorhanden ist und die Anzahl an resistenten Viren gegenüber anti-retroviraler Medikamente immer weiter ansteigt, konzentriert sich die derzeitige Forschung auf die Entwicklung einer Schutzimpfung. Um dieses Ziel zu erreichen wird allgemein angenommen, dass neben einer protektiven zellulären Immunantwort, auch eine breite neutralisierende Antikörperantwort benötigt wird. Allerdings sind Testsysteme notwendig, die eine bessere Beurteilung neutralisierender Antikörperaktivität erlauben. Diese Arbeit beschreibt die Klonierung von zwei replikations-kompetenten Reporterviren basierend auf dem NL-LucR.T2A Plasmid. Diese Viren exprimieren das Reportergen Renilla luciferase und besitzen relevante Subtyp C Glykoproteinhüllen, die von relativ kürzlich übertragen HIV-1 Isolaten stammen (NL-LucR.1157ipEL und NL-LucR.2873Nipd14). Die geklonten Viren wurden charakterisiert und ihre Anwendung in verschiedenen Analyseverfahren getestet. Diese Reporterviren werden insbesondere die routinemäßige Anwendung von standardisierten Neutralisationstests bei der Beurteilung von Seren (humanen oder rhesusaffen-artigen Ursprungs) aus Impfstoffstudien stark vereinfachen. Als ein zweites Ziel, wurde ein infektiöser molekularer Klon aus einem isolierten Rhesusaffen-adaptierten Simian-Human Immunodeficiency Virus (SHIV) generiert. SHIVs sind Hybridviren, welche von SIVs abstammen und so modifiziert wurden, dass sie HIV-1 Glykoproteinhüllen exprimieren. Sie ermöglichen die Evaluierung von Medikamenten und Impfstoffen, die gegen diese Glykoproteine gerichtet sind in nichtmenschlichen Primaten und sind damit wertvolle in vivo Modelle in der HIV Forschung. Diese Arbeit beschreibt die erfolgreiche Klonierung eines CCR5 Co- Rezeptor verwendenden und Glykoproteinhüllen Subtyp C tragenden SHIV (SHIV- 2873Nipd14). Außerdem wurde der Klon charakterisiert und dessen Replikationsfitness in verschiedenen Rhesusaffen PBMC getestet.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads