Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Diplomarbeit

Publikationsjahr: 2014

AutorInnen: Bogs, Sandra

Titel: Charakterisierung der Kaltblutpferderassen Nord- und Nordosteuropas.

Titelvariante: Characterization of draughthorse breeds in Northern and North-eastern Europe

Quelle: Diplomarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 228.


Betreut von:

Brem Gottfried

Begutachtet von:
Dobretsberger Maximilian

Einrichtung:
Abteilung für Reproduktionsbiologie


Abschluss Datum: 15.01.15


Abstract:
Kaltblutpferde galten einst als "Motor der Landwirtschaft" und waren für den Landwirt unverzichtbar. Mitte des letzten Jahrhunderts hat das Kaltblut mit der zunehmenden Mechanisierung als Arbeitspferd jedoch immer mehr an Bedeutung verloren. Für die betroffenen Kaltblutrassen mussten neue Wege gefunden werden, um die Vielfalt der Rassen zu erhalten. In einigen Ländern Nordeuropas ist der traditionelle Kaltblut Trabrennsport nach wie vor äußerst populär. Somit konnte hier der Abwärtstrend bei den Kaltblutpferden gestoppt werden. Die Populationen einiger Rassen konnten sich in den vergangenen Jahren wieder etwas erholen. Ein wichtiger Grund hierfür sind neue Einsatzgebiete, welche für manche Kaltblutpferderassen gefunden wurden. Insbesondere im Freizeit- und Tourismusbereich, Hippotherapie oder als Marketinginstrument für Brauereien erfreuen sich die Pferde zunehmender Beliebtheit. Viele Rassen werden von eigenen Zuchtverbänden betreut. Diese bemühen sich gezielte Zuchtprogramme zu entwickeln und die Popularität der einzelnen Rassen durch Veranstaltungen und Marketingmaßnahmen zu steigern.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads