Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Dissertation
Dokumenttyp:

Jahr: 2018

AutorInnen: Zellner, Antonia

Titel: Die Auswirkung des Kinesio Tapes auf den Vorführbogen der Vorderextremität und die Muskelaktivität des Musculus brachiocephalicus und des Musculus extensor carpi radials bei Pferden.

Titelvariante: The effects of Kinesio Taping on the trajectory of the forelimb an the muscle activity of the Musculus brachiocephalicus and the Musculus extensor carpi radialis in horses

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 91.


Betreut von:

Peham Christian

Begutachtet von:
Forstenpointner Gerhard

Einrichtung:
Universitätsklinik für Pferde, Klinische Abteilung für Interne Medizin Pferde


Abstract:
Dr. Kenzo Kases Kinesio Taping Technik wird beim Menschen im Leistungssport und in der Rehabilitation schon jahrelang erfolgreich angewendet. Neu entdeckt wurde es nun auch bei Pferden! Momentan gibt es um das Taping bei Pferden einen wahren Hype. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war, die Auswirkungen des Kinesio Tapes auf den Vorführbogen der Vorderextremität und die Muskelaktivität des M. brachiocephalicus und des M. extensor carpi radials bei Pferden zu untersuchen. 21 Pferde bzw. Ponies unterschiedlicher Rasse (Körpergewicht: 496±117 kg), mit unterschiedlichem Geschlecht (8 Stuten, 10 Wallache und 3 Hengste) und Alter (14,9±6,9 Jahre) wurden ohne Kinesio Tape, mit Kinesio Tape (tonisierende Muskelanlage auf beiden Muskeln beider Körperseiten) und sofort nach Abnahme des Kinesio Tapes mittels kinematischer Bewegungsanalyse und Oberflächenelektromyographie im Schritt und Trab auf einem Laufband untersucht. Die Ergebnisse der Oberflächenelektromyographie (die maximale Muskelaktivität in mV im Schritt und Trab) und der Kinematik (die maximale Schritthöhe und Schrittlänge beider Vorderbeine in mm im Schritt und Trab) zeigen, dass es keine signifikanten Unterschiede „ohne Tape“, „mit Tape“ und „post Tape“ gibt. Das heißt, das Kinesio Tape auf dem M. brachiocephalicus und auf dem M. extensor carpi radialis hat keinen, weder positiven noch negativen, Einfluss auf den Vorführbogen der Vorderextremität und die Muskelaktivität dieser beiden Muskeln bei Pferden. Zusätzliche Forschung an Pferden ist von Nöten, um wissenschaftlich beantworten zu können, ob das Kinesio Tape zur Steigerung der Muskelkraft und Verbesserung der Leistungsperformance empfohlen werden kann. Ebenfalls sind weitere Untersuchungen nötig, die die anderen Aspekte des Kinesio Taping, wie Schmerzlinderung, Verbesserung des Blut- und Lymphflusses, der Propriozeption und Reduktion von Muskelspasmen an Pferden untersuchen. Im Rahmen dieser Studie wurde zusätzlich auch festgestellt, dass die Gangart (Schritt und Trab) einen signifikanten Einfluss auf die Höhe der Muskelaktivität, auf die Schrittlänge und auf die Schritthöhe hat. Im Trab ist die Muskelaktivität des M. brachiocephalicus und des M. extensor carpi radialis signifikant höher, die Schrittlänge signifikant länger und die Schritthöhe signifikant höher als im Schritt.


Im Rahmen der Hochschulschrift entstandene Publikation(en):

Zellner, A; Bockstahler, B; Peham, C (2017): The effects of Kinesio Taping on the trajectory of the forelimb and the muscle activity of the Musculus brachiocephalicus and the Musculus extensor carpi radialis in horses. PLoS One. 2017; 12(11):e0186371
Open Access Logo

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit