Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Dissertation
Dokumenttyp:

Jahr: 2005

AutorInnen: Schlacher, C

Titel: Kinematische und kinetische Untersuchung der biomechanischen Eigenschaften der thorakolumbalen Wirbelverbindungen beim Pferd - eine in-vitro Untersuchung.

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 25.

Betreut von:

Peham Christian


Abstract:
Um die Steifigkeit der isolierten thorakolumbalen Pferdewirbelsäule erstmalig festzustellen, wurde eine in-vitro Studie an isolierten equinen thorakolumbalen Wirbelsäulen mit intakten Gelenken und Bändern jedoch ohne muskuläre Strukturen durchgeführt. Dazu wurden 14 thorakolumbale Pferdewirbelsäulen auspräpariert und in einer Kraftprüfanlage untersucht. Jede thorakolumbale Pferdewirbelsäule wurde in drei unterschiedlichen Positionen fixiert, wobei die dorsoventrale Auslenkung an der orthograd befestigten Wirbelsäule und an der am cranialen Ende um 30° rotiert-dorsoventralen Wirbelsäule getestet wurde, die laterolaterale Auslenkung wurde an der, in ihrer Gesamtheit um 90 Grad gedrehten Wirbelsäule, getestet. Diese Ausrichtungen entsprechen einer Positionierung der Wirbelsäule in dorsoventraler, laterolateraler und 30° rotiert-dorsoventraler Position. In den ersten 2 cm der Bewegung betrug die durchschnittliche dorsoventrale Steifigkeit der orthograden Wirbelsäule 2093 N/m (SD 611) und der Wirbelsäule in 30° rotiert-dorsoventraler Positionierung 2182 N/m (SD 459). Für die Auslenkung von 2 cm bis 4 cm ergab sich die durchschnittliche dorsoventrale Steifigkeit von 6186 N/m (SD 386) für die orthograde Wirbelsäule und 5069 N/m (SD 442) für die Wirbelsäule in 30° rotierter Positionierung. Die durchschnittliche laterale Steifigkeit war mit 1454 N/m (SD 156) signifikant kleiner als die dorsoventrale und die 30° rotiert-dorsoventrale Position.

Schlagworte:
Pferd / Steifigkeit / Elastizität / Pferderücken / thorakolumbale Wirbelsäule / T12


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit