Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Dissertation

Publikationsjahr: 2004

AutorInnen: Parisini, A

Titel: Effekte langkettiger omega-3 Fettsäuren auf Fettsäuremuster und Lungenfunktion von Pferden mit RAO (Recurrent Airway Obstruction).

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 98.


Autor/innen der Vetmeduni Vienna:

Khol Annabella

Betreut von:
Zentek Jürgen


Zugehörige(s) Projekt(e): Effekte der Supplementierung von omega-3 Fettsäuren bei Pferden mit chronischen Atemwegserkrankungen


Abstract:
RAO (Recurrent Airway Obstruction) ist eine chronisch entzündliche Lungenerkrankung des Pferdes, die Ähnlichkeiten mit dem Asthma des Menschen hat. Ziel der vorliegenden Studie war, die Auswirkungen der oralen Gabe langkettiger [omega]3 Fettsäuren (Seehundeoel, STO) an Pferde mit RAO auf Fettsäuremuster und klinische Erscheinungen zu untersuchen. An neun adulten Pferden mit RAO wurde ein Fütterungsversuch im Cross-Over Design durchgeführt. Jedes Pferd erhielt entweder STO (160 bzw. 320 mg/kg KM) oder dieselbe Menge Sonnenblumenoel (SBO) für je 10 Wochen. Das Fettsäuremuster des Plasmas und der Phospholipide der Leukozyten wurde mittels Gaschromatographie ermittelt. Lungenfunktionsmessungen, zytologische Untersuchungen der Bronchoalveolarlavage-Flüssigkeit (BALF) und klinische Untersuchungen wurden durchgeführt. Mann-Whitney, ANOVA- und Scheffé-Tests wurden für die statistische Auswertung angewendet. Die Supplemente zeigten eine gute Akzeptanz und Vertraeglichkeit. Eine Reduktion des Anteils der C18:2 omega-6 nach der Fütterung von STO im Plasma und in den Phospholipiden der Leukozyten konnte festgestellt werden (p;0,05), ebenso wie eine Anreicherung der C20:5 omega-3 und C22:6 omega-3. Der Anteil der C22:5 omega-3 wurde nur im Plasma erhöht. In der BALF wurde nach STO Fütterung eine signifikante Verringerung der Leukozytenanzahl festgestellt (p;0,05), die neutrophilen Granulozyten waren tendenziell vermindert (p=0,1). Die Atemfrequenz der Tiere stieg während des Versuchs an, zwischen den Werten nach STO- und SBO-Fütterung war aber kein Unterschied zu beobachten. Lungenfunktion oder andere klinische Parameter konnten durch die Gabe der Oele in zehn Wochen nicht beeinflusst werden. Die orale Gabe von STO an Pferde führte zu einer Verschiebung des omega-6:omega-3 Verhältnisses im Plasma und in den Membranen der Leukozyten, die sich analog zu anderen Tierarten in einer antiinflammatorischen Wirkung dieser Fettsäuren fortsetzen könnte. Die beobachtete Reduktion von Entzündungszellen in der Lunge könnte ein Hinweis auf eine entzündungshemmende Wirkung der omega-3 Fettsäuren bei Pferden mit RAO sein. Um diese Effekte zu charakterisieren, müsste eine weiterführende Studie, die auch die Entwicklung verschiedener Entzündungsmediatoren untersucht, angestellt werden.

Schlagworte:
omega-3 Fettsäuren / Recurrent Airway Obstruction / Chronisch Obstruktive Bronchitis / Fettsäuremuster / Lungenfunktion / Pferd


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads