Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Dissertation

Publikationsjahr: 2008

AutorInnen: Gattinger, B

Titel: Etablierung einer Real-Time-PCR zum Nachweis von Mycoplasma Suis.

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 44.


Betreut von:

Joachim Anja
Ritzmann Mathias


Abstract:
Mycoplasma suis ist ein haemotropher fakultativer Krankheitserreger beim Schwein, der akute oder chronische Infektionen verursachen kann. Die genaue Diagnose wird häufig dadurch erschwert, dass kaum spezifische und sensitive Methoden zur Verfügung stehen. Daher wurde eine Real-Time-PCR entwickelt, bei der mittels Amplifikation eines 101-bp-Fragments und einer Minor-groove-binder-Sonde schon geringe Mengen (< zwei Kopien) des 16S-ribosomalen RNA-Gens von M. suis detektiert werden konnten. Im Vergleich zur bereits entwickelten Nested-PCR-Technik ist die Real-Time-PCR sensitiver und spezifischer. Sie detektierte verschiedene Stämme von M. suis, aber keine anderen Mykoplasmenarten vom Schwein. Die PCR mit der Sonde war spezifischer als die SYBR-Green-PCR, bei der nur die PCR-Primer (ohne Sonde) verwendet wurden, und detektierte M. suis in 76 von 372 Blutproben und 18 von 224 Milzproben. Proben, die in der Nested-PCR oder in der SYBR-Green-PCR positiv und in der Sonden-PCR negativ waren (n=4) stellten sich als falsch positiv heraus. In Feldproben war eine Quantifizierung anhand einer Standardkurve mit einem klonierten PCR-Fragment möglich. Die Real-Time-PCR kann eingesetzt werden, um M. suis DNA in DNA- und Milzproben infizierter Schweine quantitativ zu detektieren, und ergänzt somit die Diagnose der Eperythrozoonose im Feld.

Schlagworte:
Mycoplasma suis / Eperythrozoon suis / Real-Time-PCR / quantitative PCR / Minor-groove-binder-Sonde / Diagnose / Blut / Milz / Schwein


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads