Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: Dissertation

Publikationsjahr: 2011

AutorInnen: Hof, Karin

Titel: Ultrasonographische und auskultatorische Untersuchung zur Beeinflussung der Darmmotorik nach Spülung des Pferdemagens mit unterschiedlich temperiertem Wasser.

Titelvariante: Ultrasonographic and auscultatory examination of equine intestinal motility after flushing the stomach with water of different temperature

Quelle: Dissertation, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 72.


Autor/innen der Vetmeduni Vienna:

Hof Karin

Betreut von:
Berger Sonja
Van Den Hoven Rene

Begutachtet von:
Kneissl Sibylle

Einrichtung:
Klinische Abteilung für Interne Medizin Pferde


Abschluss Datum: 18.01.11


Abstract:
Ziel der vorliegenden Studie war die Untersuchung des Einflusses der Wasserspülung auf die gastrointestinale Motilität bei 12 gesunden Pferden. Alle 12 Tiere wurden jeweils vier unterschiedlichen Behandlungen unterzogen. Die Pferde wurden gefastet und gefüttert, jeweils mit 20 Litern Wasser mit einer Temperatur von 18°C und 37°C, über eine Nasenschlundsonde, gespült (gefastet, Spülung mit 18°C/gefastet, Spülung mit 37°C/gefüttert, Spülung mit 18°C/gefastet, Spülung mit 37°C). Zuerst wurde die Peristaltik in den vier Quadranten (links dorsal, links ventral, rechts dorsal und rechts ventral) über die Dauer von einer Minute auskultiert um die Anzahl der Darmgeräusche festzustellen. Anschließend erfolgten die ultrasonographische Darstellung des Duodenums sowie die Zählung der duodenalen Kontraktionen über einen Zeitraum von fünf Minuten. Weiter wurden die duodenalen Diameter in maximaler Kontraktion und Dilatation mittels zweier Messungen ("outer edge - outer edge") im Winkel von 90° zueinander bestimmt. Dieses Protokoll wurde für jedes der 12 Pferde in allen vier Gruppen wiederholt. Sofern möglich wurde das Jejunum im ventralen Abdomen dargestellt und jejunale Diameter wurden während maximaler Kontraktion und Dilatation vermessen. Bei gefasteten Tieren erfolgte nach einer Spülung mit 18°C rechts dorsal ein signifikanter Anstieg der auskultierbaren Darmgeräusche. Nach Spülung mit 37°C stieg die Peristaltik zusätzlich im rechten ventralen Quadranten sowie im linken dorsalen signifikant an. Bei den gefütterten Tieren ergab sich kein signifikantes Ergebnis. Die Spülung erhöhte die Anzahl der Darmgeräusche bei gefasteten Tieren signifikant, wobei die wärmere Temperatur mehrere Darmabschnitte aktiviert. Die gefasteten Pferde in unserer Studie wiesen nach 12stündigem Futterentzug eine signifikant geringere Anzahl duodenaler Kontraktionen und Dilatationen als die gefütterten auf. Die Wasserspülung bewirkte einen hochsignifikanten Anstieg der duodenalen Motilität bei gefasteten und gefütterten Tieren. Die Wassertemperatur hatte keinen signifikanten Einfluss auf die Peristaltik des Duodenums, jedoch war nach Spülung mit körperwarmem Wasser bei gesunden Pferden eine größere Anzahl duodenaler Kontraktionen sonographisch nachweisbar. Das Duodenum war nach der Wasserspülung signifikant stärker dilatiert als davor. Einzig bei der gefasteten Gruppe, die mit 18°C gespült wurde, war dieser Effekt nicht signifikant. Zusammenfassend konnte in unserer Pilotstudie durch die Wasserspülung die duodenale Motilität in allen vier Gruppen signifikant erhöht werden. Zusätzlich konnte bei gefasteten Tieren ein signifikanter Anstieg der auskultierbaren Darmgeräusche festgestellt werden. Die Vermutung liegt nahe, dass eine Wasserspülung des Pferdemagens die Darmperistaltik mehrerer Darmabschnitte stimuliert, wobei ein Trend zur stärkeren Anregung bei Verwendung körperwarmen Wassers beobachtet werden konnte. Wie lange dieser Effekt andauert bzw. ob diese Wirkung auch bei kranken Tieren eintritt, müsste in Folgestudien untersucht werden.

Schlagworte:
Ultrasonographie / Pferd / Auskultation / Magenspülung / Darmmotorik / Nasenschlundsonde / Peristaltik / Wassertemperatur / Gefüttert / Gefastet


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads