Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Publikationstyp: Bakkalaureatsarbeit

Publikationsjahr: 2016

AutorInnen: Griewaldt, Svenja

Titel: Vitalparameter und allgemeiner Gesundheitszustand von Pferden. Wissenstand von pferdekundigen Personen.

Titelvariante: Vital signs and horses´ general state of the health. Level of knowledge of people with competence in regards to horses.

Quelle: Bakkalaureatsarbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 79.


Betreut von:

Riedelberger Klaus

Begutachtet von:
Van Den Hoven Rene

Einrichtung:
Klinische Abteilung für Interne Medizin Pferde


Abstract:
In der vorliegenden Arbeit wurde der Wissensstand von pferdekundigen Personen in Bezug auf die Vitalparametern/PAT-Werte untersucht. Die PAT-Werte stehen für Puls, Atmung und Temperatur und geben einen messbaren Rahmen, ob das Pferd gesund ist. Hierbei sollte herausgefunden werden, inwieweit sich die Personen mit den Werten und deren Bedeutung auskennen, ob es zu diesem Thema Informationsbedarf gibt und ob es unterschiedliche Kenntnisse zwischen Berufsreitern und Freizeitreitern gibt. Zielgruppe für diese Untersuchung waren pferdekundige Personen jeden Alters und jeder reiterlichen Ausbildungsstufe. Es wurde ein Online-Fragebogen erstellt, der sich im Kern auf das Allgemeinbefinden von Pferden und auf die einzelnen Werte von Puls, Atmung und Temperatur, sowie die jeweiligen Ausnahmen bei Belastung oder Überanstrengung bezieht. Des Weiteren beinhaltete der Fragebogen einige Fragen zum Handlungsbedarf und zur Messung der Werte. Nach Abschluss der Befragung standen 561 vollständig ausgefüllte Fragebögen zur Auswertung zur Verfügung. Aus den Ergebnissen der Arbeit geht hervor, dass die Temperaturwerte fast allen TeilnehmerInnen bekannt sind und die Werte der Atmung immerhin der Hälfte der befragten Personen. Bei den Pulswerten jedoch kannten sich nur wenige Personen aus, ebenso bei den Werten hinsichtlich der Anstrengung und Belastung. In den Gruppierungen zwischen FreizeitreiterInnen, BerufsreiterInnen, StallbesitzerInnen und PferdebesitzerInnen, kannten sich die BerufsreiterInnen am Besten aus. Zwischen der Selbsteinschätzung, ob die Werte bekannt sind oder nicht und der tatsächlichen Kenntnis der Werte gab es im Durchschnitt nur geringe Unterschiede. Von den drei Werten Puls, Atmung und Tempeartur waren die Pulswerte den wenigsten Personen bekannt. Durch die sichtbar gewordenen Wissenslücken entsteht ein Informationsbedarf. Die Bereitschaft der Teilnehmer, dazu eine Informationsveranstaltung zu besuchen ist hoch. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Wissensstand der pferdekundigen Personen noch verbessert werden kann, insbesondere bezüglich der Werte des Pulses, sowie bei Anstrengung und Belastung.


© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und Downloads