Veterinärmedizinische Universität Wien Forschungsinformationssystem VetDoc

Grafischer Link zur Startseite der Vetmeduni Vienna

Gewählte Publikation:

Open Access Logo

Publikationstyp: PhD-Arbeit
Dokumenttyp:

Jahr: 2012

AutorInnen: Semper, Christian

Titel: Analysis of mouse models to dissect the role of STAT1 isoforms and kinase-independent functions of TYK2 in vivo.

Quelle: PhD-Arbeit, Vet. Med. Univ. Wien, pp. 93.


Betreut von:

Müller Mathias

Einrichtung:
Institut für Tierzucht und Genetik


Abschluss Datum: 13.11.12


Zugehörige(s) Projekt(e): Austromouse - Österreichisches Netzwerk zur Funktionsgenomik der Maus II


Abstract:
Die physiologische Aufgabe des Immunsystems besteht unter anderem darin, einen Organismus vor infektiösen Krankheitserregern zu schützen. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, ist im Fall einer Infektion eine rasche Aktivierung von Abwehrmechanismen unverzichtbar, um sich erfolgreich gegen angreifende Pathogene zu wehren. Des Weiteren müssen die angeborene Immunabwehr und das adaptive Immunsystem in ihren Aktionen aufeinander abgestimmt agieren, was durch verschiedene "Kommunikationssysteme" wie z.B. Zytokin-Netzwerke ermöglicht wird. Ein solches System spiegelt der sogenannte "Janus kinase" und "signal transducer and activator of transcription" (JAK/STAT) Signalübertragungsweg wider, der eine wichtige Rolle in Zytokin-induzierter Genexpression spielt. Er ist ein Musterbeispiel für die Übertragung extrazellulärer Signale von der Zelloberfläche bis in den Zellkern, wo adäquate Reaktionen auf sich verändernde Umweltbedingungen ihren Anfang nehmen. Nachdem ein Zytokin an einen entsprechenden Rezeptor gebunden hat, werden die JAKs aktiviert. Nachfolgende Kinase-vermittelte Phosphorylierung führt zur Aktivierung von STATs, die in ihrer aktivierten Form in den Zellkern wandern, um dort die Expression verschiedener Gene zu induzieren. Auf diese Weise werden viele wichtige zelluläre Vorgänge, wie z.B. Infektionsabwehr, Zellwachstum, Proliferation oder Apoptosis reguliert. Deshalb kann ein defekter oder fehlender Bestandteil dieses Übertragungsweges schwerwiegende Folgen für das physiologische Gleichgewicht haben, welche in Krankheiten (z.B. Krebs) enden und sogar bis zum Tod führen können.


Im Rahmen der Hochschulschrift entstandene Publikation(en):

Prchal-Murphy, M; Semper, C; Lassnig, C; Wallner, B; Gausterer, C; Teppner-Klymiuk, I; Kobolak, J; Müller, S; Kolbe, T; Karaghiosoff, M; Dinnyés, A; Rülicke, T; Leitner, NR; Strobl, B; Müller, M (2012): TYK2 kinase activity is required for functional type I interferon responses in vivo. PLoS One. 2012; 7(6):e39141
Open Access Logo

© Veterinärmedizinische Universität Wien Hilfe und DownloadsErklärung zur Barrierefreiheit